Site logo
Site logo
Site logo
Site logo
<div id="myExtraContent1"> </div>
<div id="myExtraContent3"> </div>
Site logo

<div id="myExtraContent4"> </div>
Erwin Redl wurde 1963 in Gföhl, Niederösterreich geboren.
Nach Abschluß der Kompositionsstudien (1. Diplomprüfung 1990) und des Lehrgangs für Elektroakustische Musik (1991) an der Musikhochschule Wien bekam der Künstler ein Fulbrightstipendium für das Computer Art Studium an der School of Visual Arts New York. 1995 erhielt Erwin Redl mit Auszeichnung den Master of Fine Arts an der School of Visual Arts. Er lebte von 1993 bis 2007 in New York und zog 2007 ins ländliche Ohio.

Erwin Redls Arbeiten waren unter anderem auf der Whitney Bienale 2002  vertreten bei der er die Museumfassade in drei Schleiern aus roten und blauen LEDs einhüllte. In 2008 wurde die Sound- und Lichtinstallation “Speed Shift” im österreichischen Pavillon auf der Weltausstellung in Saragossa Spanien präsentiert. Derzeit sind vier Installation des Künstlers für den Pacific Design Center in Los Angeles von Stararchitekten Cesar Pelli in Produktion. Die bisher größte Arbeit ist eine 180 Meter lange computergesteuerte Lichtinstallation am Wexner Center in Columbus Ohio, welche im November 2010 eröffnet wurde.

Arbeiten des Künstlers sind in bedeutenden nationalen und internationalen Sammlungen vertreten, unter anderem im Whitney Museum New York, dem Museum of Contemporary Art San Diego, dem Milwaukee Art Museum und dem Niederösterreichischen Landesmuseum.
Installation von Erwin Redl

BENCHMARK, 2010
Computergesteuerte Lichtinstallation
Beach Museum of Art, Manhattan, KS
Erwin Redl

<div id="myExtraContent7"> </div>
<div id="myExtraContent8"> </div>